Fliesen

Fliesen Keramik oder Platten an Wänden und auf dem Böden verlegen; diese Informationen finden Heimwerker / Profi Handwerker hier.

Fugen glätten

Fugen glätten Nach der Verlegung streichen Sie den Spezialkleber mit einem feuchten Flachpinsel glatt. Arbeiten Sie immer in Teilstücken, damit der Kleber für das Verfugen leicht zu verarbeiten bleibt. Eventuelle Kleberreste auf der Riemchenvorderseite wischen Sie mit einem sauberen, feuchten Schwamm sofort ab.


Riemchen kleben

Riemchen kleben Stzen Sie jeweils rechts und links der zu beklebenden Fläche 3-4 Riemchen übereinander lot und waagerecht an. Befestigen Sie an den unteren Riemchen eine Gummischnur, die den waagerechten Fugenverlauf vorgibt. Tragen Sie einen geeigneten Kleber mit einer Glättkelle vollsatt auf und kämmen diesen mit einem groben Zahnspachtel von unten nach oben ...


Riemchen Einteilen

Riemchen Einteilen Ermitteln Sie zunächst durch Auslegen die Aufteilung des Wandbelages in der Breite. Die Höheneinteilung erfolgt von oben nach unten, wobei Sie durch variieren der Fugenbreite (von 8-15 mm) den Belag so einteilen können, daß Sie mit einer ganzen Riemchenhöhe enden.


Grundieren Riemchen

Grundieren Riemchen Die Grundierung mittels Pinsel oder Quast vollsatt auftragen und austrocknen lassen.


Dehnungsfugen – Sauna, Keller

Dehnungsfugen – Sauna, Keller Belassen Sie zu den Wandanschlüssen eine Fugeneite von ca. 5 mm für die elastlische Verfugung mit Silicon. Sie glätten diese, indem Sie Ihren Finger mit Wasser, dem einige Tropfen Spülmittel zugesetzt sind, benetzen und über das Silicon streichen.


 1 2 3 ...6 7 8 9 10 ...65 66 67